juris Nachrichten

Gericht/Institution:BGH
Erscheinungsdatum:26.11.2021
Entscheidungsdatum:20.10.2021
Aktenzeichen:6 StR 447/21
Quelle:juris Logo

Mann erschießt Liebhaber seiner Schwester: Urteil wegen Mordes in Salzgitter rechtskräftig

 

Die lebenslange Haftstrafe für einen Mord in Salzgitter ist rechtskräftig. Der BGH hat die Revision des Angeklagten gegen das Urteil des LG Braunschweig vom 18.05.2021 als unbegründet verworfen.

Die 9. Strafkammer des LG Braunschweig hatte mit Urteil vom 13.02.2020 den Angeklagten wegen Mordes in Tateinheit mit vorsätzlichem Verstoß gegen das Waffengesetz zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt und die besondere Schwere der Schuld festgestellt. Der Angeklagte, Mitglied einer muslimischen Familie, hatte nach der Ankündigung, die Beziehung seiner Schwester zu einem Mann mit christlicher Religionszughörigkeit nicht tolerieren zu wollen, dem Freund der Schwester auf einem Parkplatz aufgelauert und diesen erschossen.

Auf die Revision des Angeklagten hat der BGH mit Beschluss vom 03.11.2020 den Schuldspruch dahin geändert, dass der Angeklagte des Mordes in Tateinheit mit vorsätzlichem unerlaubtem Führen einer Schusswaffe und mit vorsätzlichem unerlaubten Benutzen von Munition schuldig ist und den Ausspruch über die besondere schwere Schuld aufgehoben und zu neuer Verhandlung und Entscheidung an eine andere Kammer des Landgerichts zurückverwiesen.

Die 1. Große Strafkammer des LG Braunschweig hat mit Urteil vom 18.05.2021 den Angeklagten (erneut) zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt und die besondere Schwere der Schuld festgestellt. Die hiergegen gerichtete Revision (Sachrüge) wurde vom BGH mit Beschluss vom 20.10.2021 als unbegründet verworfen. Damit ist das Urteil rechtskräftig.

Vorinstanzen

LG Braunschweig, Urt. 13.02.2020 - 9 Ks 112 Js 5153/19 (7/19)
BGH, Urt. v. 03.11.2020 - 6 StR 328/20
LG Braunschweig, Urt. v. 18.05.2021 - 1 Ks 112 Js 5153/19 (1/21)

Quelle: Pressemitteilung des LG Braunschweig v. 26.11.2021


Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testen Sie das juris Portal für 30 Tage kostenfrei.

Newsletter, die für Sie in diesem Zeitraum im Portal abonnieren, erhalten Sie auch nach Ende des Testzeitraums.

Testen Sie das juris Portal 30 Tage lang kostenfrei