juris Nachrichten

  • Die wichtigsten Entscheidungen
  • Gesetzesentwicklungen und -vorhaben
  • Tagesaktuelle Auswahl der juris Redaktion

Die juris Nachrichten App jetzt gratis herunterladen

Login
Gericht/Institution:Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland
Erscheinungsdatum:07.06.2021
Quelle:juris Logo

Meilenstein in der Luftfahrt: EU und ASEAN schließen Luftverkehrsabkommen

 

Die europäische Kommission hat am 04.06.2021 mit dem Verband Südostasiatischer Nationen (ASEAN) die Verhandlungen über das Abkommen „Comprehensive Air Transport Agreement“ (AE CATA) abgeschlossen.

AE CATA ist das weltweit erste Block-zu-Block-Luftverkehrsabkommen. Es wird die Konnektivität und die wirtschaftliche Entwicklung zwischen den 37 Mitgliedsstaaten der ASEAN und der EU fördern. Im Rahmen des Abkommens können EU-Fluggesellschaften bis zu 14 Passagierflüge wöchentlich und eine beliebige Anzahl von Frachtflügen über jedes ASEAN-Land und umgekehrt durchführen.

„Das Abkommen bietet wesentliche Garantien für einen fairen Wettbewerb für unsere europäischen Luftfahrtunternehmen und die Industrie. Gleichzeitig stärkt es die Aussichten für Handel und Investitionen in einigen der dynamischsten Märkte der Welt. Wichtig ist, dass dieses neue Abkommen eine solide Plattform für die weitere Förderung hoher Standards in den Bereichen Flugsicherheit, Luftsicherheit, Flugverkehrsmanagement, Umwelt und Soziales schafft“, sagte Verkehrskommissarin Adina Vălean.

Das Abkommen wird dazu beitragen, die Luftverkehrsverbindungen zwischen den ASEAN-Ländern und Europa, die aufgrund der COVID-19-Pandemie stark zurückgegangen sind, wiederherzustellen. Außerdem wird es neue Wachstumschancen für die Luftfahrtindustrie in beiden Regionen eröffnen. Beide Parteien bekundeten ihre Absicht, regelmäßige Gespräche und eine enge Koordination beizubehalten. So sollen die durch die Pandemie verursachten Unterbrechungen der Luftverkehrsdienste minimiert werden. ASEAN und die EU werden das AE CATA nun zur rechtlichen Prüfung vorlegen, um es zu einem späteren Zeitpunkt zu unterzeichnen.

Quelle: EU-Aktuell v. 04.06.2021



Zur Nachrichten-Übersichtsseite